Rufen Sie uns an unter
+49 (0) 221 / 261 372 31
Navigation
Wichtige Informationen

Bestattungsvorsorge

img thumbIm Todesfall alles geregelt zu wissen, ist ein beruhigender Gedanke. Treffen Sie Vorsorge für den Ernstfall...mehr »

Verbraucherinformationen

img thumbHier finden Sie In- formationen zum Thema Trauer- anzeigen, Bestatter, Bestattungen...mehr »

Aspetos

img thumbTrauerbegleitung ohne Zeitvorgabe - durch die Zusam- menarbeit von Trau- erexperten entstand ein einzigartiges Projekt....mehr »

Facebook & Co.

Urnenfriedhof Kabelsketal-Osmünde

Osmünde ist ein zur Gemeinde Kabelsketal als Ortsteil von Gröbers gehörendes Dorf in Sachsen-Anhalt. Eingebettet zwischen den beiden Großstädten Halle (Saale) und Leipzig hat sich das Dorf schon in alter Zeit durch seine Kirche, die im Jahre 1179 im rein romanischen Baustil errichtet wurde, einen Namen gemacht. Die Kirche gesellt sich zu den alten Kirchen auf dem Petersberge, auf der Wettiner Burg, in Löbejün und in Halle.
 

img-thumb-people

In der Gemeinde Kabelsketal Ortsteil Osmünde befindet sich der Urnenfriedhof "Am FLAMARIUM". Dieser ist ein öffentlicher Gemeindefriedhof, der direkt an das Flamarium Saalkreis mit der vom schwedischen Glaskünstler Bertil Vallien einzigartig gestalteten Feierhalle grenzt. Die Feuerbestattung findet somit an einem Ort in einer zeitlich geschlossenen Abfolge statt.
 

Um ein würdevolles Umfeld zu schaffen, hat die Gütegemeinschaft Flamarium ein ökologisch wertvolles Gestaltungsprogramm für den Urnenfriedhof initiiert. Da diese freiwilligen Maßnahmen einen wesentlichen Beitrag zur Aufwertung und dauerhaften Erhaltung ökologisch hochwertiger Lebensräume leistet, hat die zuständige Naturschutzbehörde den Urnenfriedhof "Am FLAMARIUM" in das Naturschutzverzeichnis aufgenommen.
 


Urnenfriedhof Kabelsketal-Osmünde auf einer größeren Karte anzeigen
 

 
News

Fragwürdiger Datenschutz: Wenn die Kirche Verstorbenen gedenkt

Im Regelfall nehmen viele Angehörige, Freunde und Bekannte eines Verstorbenen an der Trauerfeier teil. Was aber, wenn derjenige gar keine Angehörige hatte und einsam beigesetzt wurde, ohne jegliche Trauerfeier? ....mehr »

 

 

Wenn das Geld fehlt: Sozialbestattungen

Immer mehr Menschen besitzen nicht mehr die finanziellen Mittel um eine würdevolle Bestattung für einen verstorbenen Angehörigen in Auftrag zu geben. Oftmals muss der Staat eingreifen und sogenannte Anträge für Sozialbestattungen prüfen, zunächst muss aber der Bestatter in Vorkasse treten...mehr »

 

 

Auf dem Vormarsch: Das Internet im Bestattungswesen

Großbritannien macht es vor: mit einem Jahresumsatz von ca. 2,5 Milliarden Euro boomt die Bestatter-Branche auf der Insel wie noch nie. Welche Länder werden diesem Internet-Trend folgen?...mehr »