Rufen Sie uns an unter
+49 (0) 221 / 261 372 31
Navigation
Wichtige Informationen

Bestattungsvorsorge

img thumbIm Todesfall alles geregelt zu wissen, ist ein beruhigender Gedanke. Treffen Sie Vorsorge für den Ernstfall...mehr »

Verbraucherinformationen

img thumbHier finden Sie In- formationen zum Thema Trauer- anzeigen, Bestatter, Bestattungen...mehr »

Aspetos

img thumbTrauerbegleitung ohne Zeitvorgabe - durch die Zusam- menarbeit von Trau- erexperten entstand ein einzigartiges Projekt....mehr »

Facebook & Co.

Zum Gedenken ein Aschebild: Einzigartig und individuell

 

img-thumb-people

Immer mehr Menschen wünschen sich eine individuelle Möglichkeit ihrer verstorbenen Angehörigen zu gedenken. Oder der Angehörige möchte sich sein eigenes Gedenken in Form der Vorsorge setzen.

So wie eine Frau sich äußerte: „Es wäre so schön, wenn von aus mir ein Kunstwerk würde“.

Das oben abgebildete Auftragswerk ist eine liebevolle Würdigung des persönlichen Lebensweges einer verstorbenen Frau. Es gibt dem Hinterbliebenen die Möglichkeit der Individualität, der Trauerbewältigung in Erinnerung und Liebe.

 

Kürzliche Aussage des Auftraggebers: „Ich konnte die Urne meiner Frau loslassen… und ich bin so froh, dass ich sie jetzt jeden Tag sehen kann“.

 

Ein Aschebild welches einzigartig und individuell ist, stellt den Charakter, die Persönlichkeit  und/oder den Lebensweg des Verstorbenen in den Mittelpunkt.

Mit dieser neuen Form, dem spirituellen Porträt über das Leben bzw. das Wesen eines Menschen und mit dessen Material (kremierte Asche) ist eine ganz neue Möglichkeit zum Gedenken eines Verstorbenen entstanden.

 

Mein Bestreben ist es, den individuellen Bedürfnissen der Angehörigen gerecht zu werden.

Was sind Gründe für die Entscheidung, einer solchen Gedenkmöglichkeit?

  • Aschebilder sind ausschließlich Unikate, eine exklusive und zeitlose Verbindung zu einem geliebten Menschen.
  • Das Aschebild ist eine einzigartige Möglichkeit, des vielfältigen Daseins Ihres Angehörigen individuell zu gedenken.
  • Es kann den Schmerz über den Verlust eines nahe stehenden Angehörigen unterstützen.
  • Angehörige möchten oft einen würdigen Platz für ihren geliebten Verstorbenen in ihrer unmittelbaren Umgebung haben.
  • Das Gedenken an diesem Menschen bleibt über die Zeit erhalten und ist ortsunabhängig.
  • Solch ein einzigartiges und individuelles Bild kann die Erinnerung an einen geliebten Menschen über Generationen hinaus aufrechterhalten. Früher gab es Ahnengalerien.

 

Dieses Gedenken ist fließend, damit zeitlos und nicht ortsgebunden.

 

Das gilt vor allem für Angehörige, deren Asche verstreut wird, die sehr weit vom Grab weg wohnen und das Grab nicht besuchen können. DieAngehörigen können so einen würdigen Gedenkplatz in ihrer unmittelbaren Umgebung haben.

 

Durch die Schilderung des Lebens der betreffenden Person entstehen Bilder in meinem Kopf, welche sich zu abstrakten Formen fügen. Diese kreiere ich zu einem Bild, dem spirituellen Porträt. Ein geringer Teil der Asche des Verstorbenen wird fast zum Schluss auf- oder eingearbeitet.

 

Deshalb sind Aschebilder ausschließlich Unikate, exklusiv und zeitlos.

 

Weitere Informationen können Sie über www.aschebild.de entnehmen bzw. bei Interesse kontaktieren Sie mich über:

 

Ina Pause-Noack

www.aschebild.de

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel. +49(0)179 4368202 (CH)

 
 
News

Fragwürdiger Datenschutz: Wenn die Kirche Verstorbenen gedenkt

Im Regelfall nehmen viele Angehörige, Freunde und Bekannte eines Verstorbenen an der Trauerfeier teil. Was aber, wenn derjenige gar keine Angehörige hatte und einsam beigesetzt wurde, ohne jegliche Trauerfeier? ....mehr »

 

 

Wenn das Geld fehlt: Sozialbestattungen

Immer mehr Menschen besitzen nicht mehr die finanziellen Mittel um eine würdevolle Bestattung für einen verstorbenen Angehörigen in Auftrag zu geben. Oftmals muss der Staat eingreifen und sogenannte Anträge für Sozialbestattungen prüfen, zunächst muss aber der Bestatter in Vorkasse treten...mehr »

 

 

Auf dem Vormarsch: Das Internet im Bestattungswesen

Großbritannien macht es vor: mit einem Jahresumsatz von ca. 2,5 Milliarden Euro boomt die Bestatter-Branche auf der Insel wie noch nie. Welche Länder werden diesem Internet-Trend folgen?...mehr »